Das peloton der Tour de France 1977 war schlanker aus der stadt Maurice Mésségué erreichen sie Auch nach einer langen schleife, ein wenig langweilig, 237 kilometer auf straßen, gasconnes.

Lectoure risiko beleben einige erinnerungen.../Foto DDM, Thierry Antoine
Lectoure risiko beleben einige erinnerungen…/Foto DDM, Thierry Antoine

Der standby-modus, der junge Deutsche Didi Thurau dominiert hatte, alle seine gegner, Eddy Merckx verstanden, beim prolog sonnigen Fleurance. Das peloton der Tour de France 1977 war schlanker aus der stadt Maurice Mésségué erreichen sie Auch nach einer langen schleife, ein wenig langweilig, 237 kilometer auf straßen, gasconnes. Am fuße der statue d ‚ Artagnan, Pierre Raymond Vilemiane hatte alle überrascht durch die anordnung der regelmäßigen und in der reihenfolge, Wesemael, Esclassan, Van der Linden und Thaler !

Die historiker des radsports, der oft vergessen wird, wenn sie es nicht wissen, aber, 1. juli 1977, vor eintritt in die Pyrenäen-Tour war gepflanzt in Lectoure, ein schritt, den fliegenden. Eine schritt-für-fliegende entfernt von einem gewissen Jacques Esclassan-gewinner ein wenig zu früh in der saison in der ersten Runde des Tarn, der sollte sich die «Route du Sud-kicker».

Durch einen merkwürdigen zufall, das rennen in den pyrenäen nie schritt in Lectoure doch einer der genannten wichtige radfahren in der abteilung mit einem amateur-club lange zeit in der ersten zeile. Vergessen wird repariert der schönsten möglichkeiten, den nächsten monat, da die gemeinde Lomagne heißt die vorbereitungen für den großen start der 38-Straße Süd-kicker. Die gelegenheit für Nicolas Portal, der sportliche leiter von Chris Froome, wieder luft in einem land nicht immer flach, aber sein wille ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.