Das radrennen «südroute» verwandelte sich für seine erste etappe, die durch unsere stadt von einer seite zur anderen, am donnerstag, 13.

Unter der wasserhosen, «Die Straße nach Süden» ging durch Gimont in rasendem tempo.../ Foto DDM.
Unter der wasserhosen, «Die Straße nach Süden» ging durch Gimont in rasendem tempo…/ Foto DDM.

Das radrennen «südroute» verwandelte sich für seine erste etappe, die durch unsere stadt von einer seite zur anderen, am donnerstag, 13. juni, anlässlich der schritt Castres-Mirande, «Route von Hart». In der tat, die 209 km wurden ausgetragen bedingungen dantesques, weit entfernt von den temperaturen in der regel der saison. Das klima hat sich jedoch nicht beirren, die vielen Gimontois auf der strecke, die nicht verpasst zu ermutigen, sich diese tollen spitzensportler, bei strömendem regen.

Ein schönes erlebnis für die gemeinde eine beeindruckende logistik für diese art von veranstaltung in zusammenarbeit mit dem «kicker». Daran erinnern, dass der Franzose Yannick Martinez (La Pomme Marseille) gewann den sprint der 1. schritt in dieser 37 ausgabe, faßte den ersten platz in der gesamtwertung. Es hat schon seine landsleute Anthony Roux (FDJ) und Adrien Petit (Cofidis) am ende dieser schritt für die 115 läufer hatten den start gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.