Der LAP startet einen spendenaufruf : «man darf nicht sterben»

Sebastian Mignotte, kapitän der legendären professionelle team des LAP, ist nun trainer der reserve-mannschaft und will kämpfen, um die zukunft des clubs./Fotos DDM, archiv.
Sebastian Mignotte, kapitän der legendären professionelle team des LAP, ist nun trainer der reserve-mannschaft und will kämpfen, um die zukunft des clubs./Fotos DDM, archiv.

«Der club braucht sie.» In einer erklärung veröffentlicht auf der website der US-sv kuppenheim sonntag abend, Sebastian Mignotte, trainer des clubs, startet ein S. O. S.. Es muss gesagt werden, dass die finanzielle lage des clubs ist heikel : 25 % haushalt fehlen sollte. «Die SASP (rechtsform), die verwaltete, professionelles team, das angeblich spenden einen teil seines budgets der verein US-sv kuppenheim, dass der rest des clubs haben kann, was funktioniert», erklärt Sebastian Mignotte. Aber heute, die SASP gibt, ohne zu existieren. Und damit auch kein budget. «Der club ist heute in finanziellen schwierigkeiten und startet ein S. O. S. an alle personen, die betroffen waren durch das schicksal, dass es ihm vorbehalten war», heißt es in der erklärung.

Sebastian Mignotte bleibt, um so zuversichtlich. «Der club ist nicht unbedingt in gefahr, aber derzeit ist das geld, das wir nicht haben. So arbeiten wir auf verschiedenen spuren, die spende ist ein teil davon. Wir haben kein ziel, verschlüsselt. Man sagt sich einfach, dass es eines der instrumente, die uns helfen, dorthin zu gelangen.» Außerdem ist der verein auf der suche nach sponsoren.

600 euro bereits geerntet

Während der spendenaufruf wurde ausgestrahlt am sonntag abend, 600 euro wurden bereits geerntet. «Das macht spaß. Über den finanziellen aspekt, man ist berührt von der herzlichkeit der menschen», schwärmt Sebastian Mignotte. Unter den gebern, eine person bot bis zu 200 euro. «Es ist enorm, sagt der trainer des clubs dankbar. Die menschen sind in der lage, spenden, wie es ist. Dies beweist, dass sie betroffen waren durch die geschichte des LAP-es ist ein club wurde entfernt die möglichkeit, den zugriff auf die berufswelt.» In ihrer pressemitteilung, Sebastian Mignotte erinnert daran, dass der LAP ist es auch «fast 200 kinder entlassen, in der schule fußball, tragen die farben der Ariège. {…) Das dorf der unbeugsamen Ariège ist immer noch da.» «Es ist ein club, der immer gekämpft hat es immer geschafft, wunder zu wirken, sei es sportlich oder finanziell. Dieser club hat lust zu leben», schließt stolz Sebastian Mignotte.

wer möchte, kann den anruf auf die gaben des club können www.usluzenac.info. Sie können dann die zahlung per scheck, Paypal oder über die online-plattform Der gemeinsamen Topf.

Das epos des LAP auf France 2

am Sonntag eine reportage widmet sich der LAP in der sendung «Phase 2», ausgestrahlt auf France 2. Die reportage zurückkehren wird insbesondere auf das epos, lebte der LAP in diesem sommer und den zustand der club heute. «Auch wenn man nicht mehr im rampenlicht, die medien interessieren sich noch ein wenig an uns, sagt Sebastian Mignotte. Die leute wollen wissen, was man wird.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.