Der zirkus der Tour das ist ein hund, 2 m hoch, nicht weit von den flaschen riesigen, auf der vorderseite ein gelber riese, hier der topf milch neben dem topf, mehl und eier zu denen sich die gastgeberinnen lancieren die madeleines, dort tolle pferde…

pappe' zu leeren, fahrzeuge, die bei der vorbereitung, eine intensive tätigkeit!/Foto J. N.
Die kartons zu leeren, fahrzeuge, die bei der vorbereitung, eine intensive tätigkeit!/Foto J. N.

Eine echte ameisenhaufen, dies ist die caravan-bereich des Marmajou, dass wir in der lage zu besuchen und folgen sie der einladung des biscuitier Saint-Michel. 34 marken, 180 fahrzeuge, Die kavalkade bereitet sich in einer atmosphäre großer ferienlager. Der anblick ist überwältigend und die parkplätze meisterhaft orchestriert.

Saint-Michel ist ein berg von kartons mit beutel madeleine, zu leeren und zu laden. Die lieferkette ist schnell und effizient. Und das ist nicht nichts ! «150.000 madeleines zu verteilen, auf diesen schritt (150 t auf die Tour», erklärt Lucia, fügt auch einen wettbewerb, gesponsert von Bernard Hinault gestartet, um «den großen preis der gemeinden feinschmecker».

Élodie, junge studentin : «Es ist schön, das team versteht sich gut, es ist eine schöne erfahrung und wir haben mühe, uns zu trennen».

Was Micka, – mitarbeiter, der das unternehmen nun für das abenteuer innen, wie empfohlen das unternehmen : «Die mannschaft ist super, wir sind stolz darauf, repräsentieren die marke und zu teilen phantasien, wir sind die karawane die gierig !».

Der zirkus der Tour

das ist ein hund, 2 m hoch, nicht weit von den flaschen riesigen, auf der vorderseite ein gelber riese, hier der topf milch neben dem topf, mehl und eier zu denen sich die gastgeberinnen lancieren die madeleines, dort tolle pferde… Ein schauspiel, würdig eines großen zirkus.

und Dann, erholsame zeit mit spielen, die ballons und die flashmob den schönen choreographien.

Schließlich die abfahrt, die zeit ist erfüllt batterie-haar. Auf der straße, die menschen, engen, piaffent ungeduld. Hinter dem neuen auto ouvreuse, hostessen verteilen madeleines on-the-fly. Man ist überrascht schütteln sie die hand, um ein kuckuck in der öffentlichkeit, in der das wissen und die familie. Es ist sehr kommunikativ. «Sie sind froh, und es ist schön zu sehen, dass wir erwarteten, wie es ist», schiebt der fahrer, den ich höre kaum bälle in die ohren, um sie zu betäuben musik).

Nach zwanzig minuten eine unvergessliche reise zurück ins dorf ab-und sich die karawane weg… meine madeleine de Proust.

„>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.