Dreißig spieler werden zurückgehalten werden, die für das praktikum.

Scott Spedding, tunika blau, dass es beibehalten wird./Foto AFP
Scott Spedding, tunika blau, dass es beibehalten wird./Foto AFP

Noch zwei tage Europa-Cup, einem Top 14, und der französischen rugby union wird seiner letzten Sechs-Nationen-Turnier vor der wm. Es beginnt am 7. februar durch die rezeption von Schottland. Bei der vorbereitung dieses treffens ein kurs findet in Canet-en-Roussillon, am montag, 26 freitag, 30. januar.

Was bedeutet, dass in dieser woche die vereine werden private ihre spieler für die vorbereitung der 17-tag findet am samstag, 31. januar (einige Castres – Stade Toulousain).

Dreißig spieler werden zurückgehalten werden, die für das praktikum. Ihre namen werden bekannt gegeben donnerstag morgen von Philippe Saint-André.

Es gibt nicht viele änderungen zu erwarten, im vergleich zu der liste mit spielern, die vorbereitet und absolvierte die band. november, endete mit zwei siegen (Fidschi und Australien) und eine niederlage (Argentinien).

Die selben tragwerk, dass im november

Für einmal der trainer deutsch walten lassen sollte, kontinuität, indem sie neues vertrauen für neue spieler, die genannt wurden, im november nämlich Uini Atonio, Scott Spedding, Camille Lopez, Teddy oder Thomas Alexander Dumoulin.

Dennoch, es bleibt das wesentliche gerüst -, PSA nicht verbieten, nicht einige veränderungen vornehmen, im namen der politik in die menschliche form (er übernachtung) zum nachteil des menschen méforme… Man denke hier Mathieu Bastareaud könnte sich wieder bedroht.

trainer habs sollte auch prüfen, retouren möglichen männer entsorgt tour von november auf verletzungen. Bei den frontseiten, man denke an Dimitri Szarzewski, Louis Picamoles oder Fulgence Ouedraogo. Und bei den drei-viertel von Sofiane Guitoune.

programm

Donnerstag : anzeige der liste der dreißig aufgebot für den vorbereitungsdienst zum Turnier.

26 bis 30. januar : praktikum in Canet en Roussillon.

7. februar : Frankreich – Schottland (18 uhr im Stade de France)

14. februar : Irland – Frankreich (18 uhr in Dublin)

28 : Deutschland – Wales (18 uhr im Stade de France)

15. märz : Italien – Frankreich (16 stunden in Rom)

21. märz : England – Frankreich (18 uhr in Twickenham)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.