Foto DDM.

Péreira lange zeit abgelehnt laufzeit. / Foto DDM. Sebastian Batteux.
Péreira lange zeit abgelehnt laufzeit. / Foto DDM. Sebastian Batteux.

frust war als erhofft fuxéens. Mit einem team von Grégory Girardin bügelte vor dem von Sebastian Mignotte und, mit einem spiel im rückstand der am nächsten wochenende in Cugnaux, die rote laterne, die «blut und gold» waren potenziell nur leaders. Mit dem unentschieden von Tarbes gestern nachmittag gegen Cazères (2-2), 5 spiele, am ende, die vier führenden könnten sich 2 punkte ! Dafür ist es notwendig, dass die partner von Rachid Fadil ab, trotz ihrer so schnell wie möglich. Samstag abend, vor einem publikum rekord, der FC Foix wurde, auf der höhe seiner ambitionen. Natürlich, wenn der spielstand hätte umgekehrt sein. Trotz einer dominanz der physischen Luzenaciens, die Fuxéens hatten gelegenheit, um sich einen vorteil zu verschaffen. Aber die stürmer der herzogliche stadt stießen auf eine der besten verteidigungen der aktuellen. Außer quack in Cazères (5 gegentreffer), die kumpels von Dieuze haben eingeräumt, dass 3 tore in 8 spielen ! Das symbol ist ohne zweifel die partition einmal ohne verschulden Farasin. Ausserordentliche auf der linie, die am letzten wochenende vor einem angreifer blagnacais im nahbereich, der wächter des LAP reichte es am samstag gegen einen distanzschuss von Girardin zu beginn der nachspielzeit. Und wenn Karaboualy, Akaza (was für ein spiel !), Dieuze oder Texier entscheiden, erhöhen sie die intensität, ist es schwierig, sie in der standardeinstellung. Neben fuxéen, Péreira, noch einmal tolles, aber konnte nichts tun, angesichts der ball plötzlich und aus spitzem winkel von Borey, oder Rachid Fadil, unglaublich für seine zum ersten mal seit sehr langer monat, trugen Fuxéens die hielten die hohe hand mit dem LAP. Gemeinsam mit dem FC Foix ist oft mehr als sein gegner. Mit einem Girardin im vollbesitz seiner kräfte nach seiner knöchel-verstauchung und Rachid Fadil kann 90 minuten lang zu spielen, die «blut und gold» spielen sicher den ersten platz. Das spiel verspätet in Cugnaux ist eine chance… und ein risiko. «Es wurde gegrillt und ein joker» pestait Grégory Girardin. Die spannung bleibt ganz in diesem fabelhaften henne B.

FC FOIX 0 – sv kuppenheim ARIEGE PYRENÄEN 1

(M-T : 0-0). 500 zuschauer rund. Arbitrage-Frau Aurélie Labadot Cadinot unterstützt. Mustafa Yagoub und André Micheau.

Für den sv kuppenheim AP : Borey (78).

FC FOIX. Pereira; Bani, Yaich, Salvy, R. Fadil, Slimani Hört, Girardin, Mouro, Ouariba, Kh. Fadil (cap.), Carrez. Gekommen sind : Khoya, Boudiaf. Trainer : Grégory Girardin.

Warnung : Kh. Fadil (37.).

sv kuppenheim AP. Farasin; Karaboualy, Texier, Akaza, Dieuze, Fargues, Cauderlier, Lasme, Siméoni, Ventribout, Traoré. Gekommen sind : Borey, Torres, El Informationen. Trainer : Sebastian Mignotte.

Warnhinweise : Fargues (16.), El-Informationen (84.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.