Gimont. Ein abend rund um den ovalen ball mit der vereinigung der Limacs

Von links nach rechts : Philipp Spanghero, Team-One ; Thierry Taffonneau, derzeitiger präsident; Laurent Fantini, önologe-sommelier des vereins; Robert Massat, ehrenpräsident./Foto DDM Jérôme Bonaldo.
Von links nach rechts : Philipp Spanghero, Team-One ; Thierry Taffonneau, derzeitiger präsident; Laurent Fantini, önologe-sommelier des vereins; Robert Massat, ehrenpräsident./Foto DDM Jérôme Bonaldo.

Zwischen klassizismus eine terrine von der gänseleber als integer und ein framing-infinity-schule, zwischen einem guten jahrgang in und check-out an der ras-der nahkampf, der synergie und der magie tätig sind. Bereits seit mehreren jahrzehnten, die Limacs, vereinigung ehemaliger rugby-gimontois, haben das verstanden : vorläufer einer physischen vorbereitung und spezielle diätetische, kommunikation geschärft und die lust zu spielen, die bälle allgegenwärtig, die werte des rugby nie verirrt haben. Heute, sie sind immer noch um die dreißig, die teilen sich die aufgaben des wöchentlich donnerstag abend : sport für einige ein-für andere, zubereitung der mahlzeiten für die anderen. Ein festmahl, qualität und thematische reisen verschönern das leben des vereins. Der ehrenpräsident Robert Massat, freundschaften verankert in Stade Toulousain, dass er schätzt, wollte anlass. Über die firma Team One (wer verwaltet das bild, das marketing und die kommunikation der vereine oder spieler der Top 14), die alten werden jetzt mit der oem-truppen Guy Novès. Ein gemütlicher abend hat formalisiert die sache, vor vielen menschen. Man sprach viel von rugby, freundschaften ewig und werte vergessen. Erinnerungen mussten auch wieder auftauchen erinnerungen und fotoalben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.