Gérard Labrunée war entzückt von seiner begegnung mit Jean-Pierre).

Gérard Labrunée war entzückt von seiner begegnung mit Jean-Pierre).
Gérard Labrunée war entzückt von seiner begegnung mit Jean-Pierre).

Die fahrer der Zukunft radfahrer von Bagnères (ACBB) nicht gemieden ihren spaß bei der 101st ausgabe der Tour de France, angefangen von der etappe der Tour zwischen Pau und Hautacam, wo sie waren zehn an den start des rennens am 20 juli, wenige tage vor den profis.

Emmanuel Cibat überquerte die ziellinie nach noch den 5.14′ rennen, was brachte ihm einen schönen platz 30 auf 13.000 teilnehmer. Eine sehr gute leistung und auch für Christophe Cazaux, und endet 5.50′ und nicht vergessen zu gratulieren alle anderen, die trotz der witterung fast winter, ist es gelungen, ihre herausforderung.

und Dann, am 22 juli, ACBB war die ehre, anlässlich der 16. etappe der Tour dessen ankunft sich als Luchon. In der tat, 10 lizenznehmer fuhren die letzten 10 km in den farben von Vittel in der gesellschaft des alten gelbe trikot Vincent Barteau.

Und zu guter schönheit, der präsident des club bagnérais Gérard Labrunée hatte die überraschung treffen sich die ehemaligen pro aus dem hause Peugeot, Jean-Pierre), im dorf relais installiert La Mongie, auf der 18. etappe der Tour. Nur gute erinnerungen damit !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.