Grisolles. Die jäger der UG 11 erschossen 249 wildschweine 2013

Die landesverbands-jäger Tarn-et-Garonne) eingerichtet hat, 195 zellen alarm für die wildschweine bestehen, in jeder gemeinde, einem vertreter der jäger und ein vertreter der landwirte. Sie sind zusammengefasst in fünfzehn-management-einheiten (UG). Eine reihe von begegnungen, die von UG organisiert wurde, Montauban, unter dem vorsitz von Thierry Hütten. Einer von ihnen versammelten sich die vertreter der UG 11 gehören die gemeinden Grisolles, Dieupentale, Canals, Bessens, Pompignan und acht gemeinden des kantons Montech. 2012/2013 249 wildschweine erschossen wurden in der UG 11, die sich auf einer fläche von 22 655 ha. Bis mitte der saison 2013-2014, die anzahl beläuft sich auf 162. Für die Tarn-et-Garonne, die zahlen sind jeweils für 2 197 1 457 (+ 280 zur gleichen zeit). Der schaden wurde erklärt, auf 66 h getreide. Die erstattung von schäden an kulturen profitiert von der rückgang der getreidepreise. 47 t abfall wild eingereicht wurden, die in den container für die tierkörperbeseitigung (8 stellen), 179 mitglieder beteiligen sich an dieser sammlung.

105 rehe gegeben, die das Rote Kreuz Weihnachten

Für Weihnachten, 105 rehe gegeben, das Rote Kreuz, die jäger machen 5 ‚ 000 mahlzeiten. Bei dieser sitzung wurde auch eine bestandsaufnahme über die neue satzung, die aufnahme der jäger äußeren, auf die reservate (10 % des territoriums jagdbar) und auf die künftige schaffung einer ausbildungsstätte mit der lizenz zum jagen Réalville. Gehen sie nun am 19. april in Valencia-Agen, für den kongress aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar