Gute atmosphäre, sehr gut.

Eine schöne rezeption, im restaurant Pier./Foto J. Guyot.
Eine schöne rezeption, im restaurant Pier./Foto J. Guyot.

Eine kleine rezeption ist nicht zu viel, um allen zu danken, die akteure der durchfahrt der Tour de France in unserer abteilung, ob Aso, Christian Prudhomme, oder die verschiedenen strukturen, die dafür gesorgt haben, dass diese passage der Tour in unserer abteilung geht weit über die bloße erfolg. Da werden sie zustimmen, wird die berichterstattung in den medien über das ereignis war perfekt für die 3 tage. In einer zeit, wo die erschließung der bergwelt erhaben, von der landwirtschaft, die JA 65 in Lanne und der industriellen (passage über Asphalt-und landebahn am flughafen…) hat sich davon zu überzeugen, dass hier alles möglich ist. Wie bereits von Herrn Prudhomme, wenn ein land sollte seine förderung heute, sollte es erfinden die Tour de France, zu wissen, dass dieses ereignis sieht, in mehr als 180 ländern. Für seinen teil, der präsident Pélieu begrüßt die enge zusammenarbeit, um nicht zu sagen komplizenschaft, die herrschte während dieser vorbereitung. Nach den reden, den austausch von geschenken und einladung zu verbringen an den tisch, um die senatoren, abgeordnete, mitglieder der regionalen und allgemeinen, bürgermeister, Christian Prudhomme, der die anderen mitglieder der Aso und andere gäste rund um Michel Pélieu. Gute atmosphäre, sehr gut. Es bleibt nur zu hoffen, dass das nächste strecke der Tour geht noch in unseren tälern. Um uns kennen zu lernen und noch besser, wir machen das zitat des dichters Nicolas Boileau : «Zwanzig mal auf das handwerk legen sie ihr werk ; polieren sie das ständig und repolissez…» Was musste sich im laufe des abends, denn unsere volksvertreter sind kämpferische, freiwillige und einfallsreich zu diesem thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.