Hollande erinnerte auch französische staatsbürger das risiko, sich zu bewegen, in der region ?

«Boko Haram will alles seinem wappen»
«Boko Haram will alles seinem wappen»

freigabe der vater Vandenbeusch, die entführer der gruppe Boko Haram, die sagten, sie macht eine geste, die von «mitgefühl» ?

zuerst das entfernen ist eine der kürzesten in der geschichte der französischen geiseln in dieser ecke von Afrika. Das ist fast nie gesehen. Boko Haram will alles seinem bild, er ist ein priester, er ist christ, es ist Weihnachten. Die verhandlungen gingen sehr schnell, aber nur, weil es ist ein bereich, in dem netzwerke vorhanden sind, um diese art von operation. Man nahm an diesem gleichen operation, um die befreiung der familie Mühle-Fournié (die eltern und ihre vier kinder wurden entführt, den 19. februar 2013 im norden kameruns, so waren sie zu einem ausflug in einen park, N.D.L.R.). Paul Biya, der präsident von Kamerun, der als einer der letzten großen säulen der Françafrique, hat noch eine sehr wichtige rolle gespielt in der befreiung des priesters.

übrigens François Hollande dankte wiederholt. Das außenministerium behauptet auch, dass es gab keine lösegeld ?

Es ist sehr wahrscheinlich, und es ist paradox, wenn man weiß, dass Ansaru – gruppe hat spaltung mit Boko Haram – in seinem zwölften abholung in kurzer zeit. Sie suchen unbedingt geld bekommen, aber die strategie der regierungen in kamerun und nigeria ist sehr effektiv. Die armee treiber abfahrten in den dörfern, von wo aus die kämpfer Ansaru oder Boko Haram, überfielen hunderte von menschen, die man einsperrt. Sie dienen dann der währung. Um freilassung der familie Mühle-Fournié, die armee befreit hat, ein dutzend kinder und drei familien, die verwandt sind mit den terroristen.

präsident Hollande erinnerte auch französische staatsbürger das risiko, sich zu bewegen, in der region ?

In Kamerun gibt es etwa 5 000 Franzosen. Es muss in der tat aufpassen, nicht zu gehen, in parks oder in gebieten, die nicht wirklich völlig sicher durch die armee in kamerun.

Schreibe einen Kommentar