Laurent Tranier dann entwickelt.

Die stadt ist immer noch kandidiert für die Tour./ Foto DDM
Die stadt ist immer noch kandidiert für die Tour./ Foto DDM

Laurent Tranier, erster beigeordneter der für sport zuständig ist, reagiert auf die ausführungen von pierre Chabbert, präsident des Rad-sport-villefranchois, erschienen in der ausgabe vom mittwoch. Er spricht von «sinnlos scheint zu gedeihen», und sagt: «ja, Villefranche aufnehmen möchte, eine etappe der Tour de France, vorzugsweise eine etappenankunft-je früher, desto besser.»

Laurent Tranier dann entwickelt. «Die stadt hat auch erneuert seine bewerbung bei der veranstalter A. S. O. für das jahr 2015 und es wird noch in den folgenden jahren, wenn es sein muss. Die ganze welt der lage, das interesse im begriff, wirtschaftlichen und medialen wechsel von einem solchen ereignis, auch wenn er nicht genau beurteilen.

Dieser wille ist die alte Villefranche, da seit mehr als 20 jahren sind wir, die kandidaten und auch Herr Chabbert sich erschöpft an der spitze des Rad-Sport-bis zu verschwinden sehen seinem verband.

Mit an meiner seite als gewählt beauftragter für sport, Jean-Pierre Ceccato, und das gesamte team der städtischen wir uns entschieden, eine methode, um zu versuchen, ein ende zu setzen zwei jahrzehnten erfolglos.

nehmen sie die Tour de France nicht improvisiert und erfordert die mobilisierung beträchtliche mittel -, finanz-und menschen, auf die größe einer stadt wie der unsrigen. Wir sind durchaus in der lage, aber es gehört sich nicht, ein klick sprache. Dies erfordert die errichtung von straßen -, hosting -, kommunikations -, etc. und die mobilisierung der ganzen region. All dies erfordert auch eine intensive lobbying-arbeit und geduld, um den aufbau einer bewerbung aus über 300 städten, die auftreten, jedes jahr.

Dies ist, was arbeit, die wir tun, ist bewusst, dass die wirkung von anzeigen und die sterile polemik bedienen projekt. Wir verknüpfen bereits in den nächsten wochen alle guten wünsche von heute und morgen.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.