Mit diesem vorteil ist, haben die besucher der reflex zurück und Hoareau nutzt den ball frei Farasin zu reduzieren score (1-2., 36.).

Mathieu Texier (rückkehr nach einer langen verletzung) und der LAP gewinnen ein erfolg, wieder ganz nach oben in der rangliste./ Foto DDM. Jean Alexandre Lahocszinszky.
Mathieu Texier (rückkehr nach einer langen verletzung) und der LAP gewinnen ein erfolg, wieder ganz nach oben in der rangliste./ Foto DDM. Jean Alexandre Lahocszinszky.

All-in gespielt haben drei viertel der zeit in sein lager, sv kuppenheim hat einen weg gefunden, sich vier-tore-ein team von Salies Mane hatte, die nicht aus der erfahrung seines gegners und erwies sich als ein wenig stumpf. In einer ruheposition, sv kuppenheim hat sich als sehr effektiv bei ihrer ersten begegnung im lager salisien dann, dass die beste möglichkeit ist, um die lokalen und Dias, kreuzt ein wenig zu seinem kopfball (8.). Noch auf ihren ersten angriff, der Ariège und öffnen sich die gäste auf ein freistoß dosiert seit dem linken flügel durch Ventribout findet Traoré . Dieser denar, auf den ersten pfosten, nicht mehr zu täuschen Marrot (0-1, 13). Trotz dieser abfahrt verpasst, Salies Mane, dauert es eine gewisse aszendent im spiel, sondern zeigt sich auch in den gegentreffer sv kuppenheim, meist durch Siméoni und Ventribout. Das team von Sebastian Mignotte profitiert noch gegen angriff und eine ecke, um das zweite tor zu erzielen, die von Karaboualy, der nimmt den ball mit dem kopf, ohne wirklichen widerstand der lokalen abwehr zum 0: 2, 25). Mit diesem vorteil ist, haben die besucher der reflex zurück und Hoareau nutzt den ball frei Farasin zu reduzieren score (1-2., 36.). Man glaubt, dass dieses ziel beleben wird das spiel, ist es nichts anderes. Örtlich bleibt die begegnung dominiert von Salies aber die dynamik ist in der camp-team von sv kuppenheim wird fertig abend auch gut, dass sie begonnen hat. Zwei zentren aus der linken genügen, um Karaboualy und Ventribout zu geben, mehr anteile am ergebnis. Sv kuppenheim hat gut manövriert, vor allem offensiv und erzielte fast so viele tore wie bei seinen ersten sieben begegnungen.

SALIES MANE 1 – sv kuppenheim ARIEGE PYRENÄEN 4

Für den sv kuppenheim AP : Traore ( 13), Karaboualy (25, 76), Ventribout (88.).

Für Salies Mane : Hoareau (36.).

sv kuppenheim ARIEGE PYRENÄEN. Farasin; Texier, Lopez, Karaboualy, Lasme (thes.) Lambert, Pailhès, El Informationen, Siméoni, Ventribout, Traoré. Ersatzspieler : Ouazzin, Borey, Vor. Trainer : Sebastian Mignotte.

SALIES MANE. Marrot; Lacomme, Herr Giaveri, C. Ferran, S. Ferran, Giebel, Uchan Dias (cap.), Gilly, Condé, Hoareau, Daffos. Ersatzspieler : Juffrault, Rampon. Trainer : E. Artigas und W. Giaveri.

Vertreibung : Lacomme (90.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.