Movistar kommt zurück und könnte sogar der leitung von Nairo Quintana, der Kolumbianische sieger der ausgabe 2012.

Zwei jahre nach Quintana zurückkehren könnte./Foto DDM, Thierry Bordas
Zwei jahre nach Quintana zurückkehren könnte./Foto DDM, Thierry Bordas

Pierre strasbourg nach santiago durchläuft, mit dem lächeln der mission, die liste der 15 mannschaften für «seine» erste «Route du Sud-kicker». Lange ist es her, dass die prüfung nicht angenommen hatte, so viele große ausländische ausbildungen. Wie immer sind die World Tour französischen AG2r-la Mondiale (ohne zweifel mit mehreren elementen geplanten Tour, vielleicht Romain Bardet, mag den Pyrenäen), FDJ (Alexandre Geniez möchte ihm auch für den urlaub) und Europcar (von Thomas Voeckler, der ausscheidende hat ihre gewohnheiten in der ecke) am start sein werden. Vier weitere gruppen tricolor, Cofidis, Bretagne Getrocknet Umwelt (mit einem guten teil der Tour-team, da die fahrer von Emmanuel Hubert sind nicht Dauphiné), Big Mat-Auber 93 und La Pomme Marseille bestätigt haben, ihr engagement.

Neben World Tour ausland, Stein strasbourg nach santiago machte hintergrund spielen seine beziehungen haben sich im laufe der jahre und passagen in «seine» berge alle großen führer. Movistar kommt zurück und könnte sogar der leitung von Nairo Quintana, der Kolumbianische sieger der ausgabe 2012. Die Team Sky von Nicolas Portal hat auch angekündigt, sein kommen in Lectoure, wie die Saxo-Tinkoff und IAM (mit Sylvain Chavanel und der veteran Sébastien Hinault), zwei neue formationen bei den Südländer. Neuartige auch die südafrikanische MTN-Qubeka der sieger von Mailand-San Remo 2013, Gerald Ciolek. «Es ist mein herz, erklärt Pierre strasbourg nach santiago, ich liebe es, ihr projekt, ihre ambitionen, ihre gesinnung.» MTN sollte bald die erste ausbildung des afrikanischen kontinents zur teilnahme an der "Großen Schleife".

Dieses wunderschöne kaffee-2014 wird ergänzt durch die Kolumbianische…Columbia, die Spanier von die Caja Rural (Arroyo, Fernandez, Txurruka, Luis Leon Sanchez) und die Belgier von Wanty-Groupe Gobert (Leukemans, Napolitano, Drucker, Robert…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.