Nîmes (heim-niederlage 26-30, den 18.

Jérôme Fernandez./ Foto DDM
Jérôme Fernandez./ Foto DDM

16 niederlagen auf den letzten 17 spiele und kein sieg in Montpellier, die seit 17 jahren! Die herausforderung erwartet die Fenix gerade (20.45 uhr) ist zu hoch."

«von Nîmes (heim-niederlage 26-30, den 18. februar), gefunden wurde, ein zustand des geistes, entspricht unseren werten», meint Pierrick Skala der kapitän toulouse «Das hat uns gut getan, zuschneiden und einige dinge, die uns sagen, was nicht in ordnung war». Dies führte zu einem schönen sieg in Aix-en-Provence, in der letzten runde (33-27), ein unentschieden vielversprechend gegen PSG (29-29) in der sporthalle und eine kurze niederlage in Nantes (29-31) am mittwoch in der meisterschaft. «Ziel ist es, diesen schwung halten. Wenn man endlich eine gute leistung, auch wenn sie verlieren, wird das nicht als positiv für das Final Four» vor-Skala in bezug auf die halb-finale… der Liga, erwartet seine teamkollegen am 28. märz vor Dünkirchen.

Geschlagen Kielce-in-1 – /8. – champions-League (25-29), am wochenende groschen zu hause, Hérault könnten von ihrer seite zu haben, der geist schon wandte sich an das hinspiel, das sie erwartet, am samstag in Polen.

«Das kann uns vorteile zu verschaffen, aber sie haben die erfahrung, um das bewältigen und dann alle weg, träumen wird man muss das perfekte spiel», schließt Skala.

Die anderen viertel : Créteil-PSG morgen 19: 00 uhr; Chambéry-Ivry samstag 19: 00 uhr; Cesson/Rennes, Nantes und sonntag 16: 00 uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.