Die teilnehmer begrüßt wurden zu hause von der rebe.

Die gruppe vor dem haus der rebe./Foto DDM
Die gruppe vor dem haus der rebe./Foto DDM

Mittwoch, 18. dezember, dem club der kantonalen wandern Los Caminaïres Argv al dourdou auszeichnen gegeben hatte, gehen sie auf die stopp-relais de Bozouls (France Alzheimer Aveyron) für einen entspannten nachmittag.

Die teilnehmer begrüßt wurden zu hause von der rebe. Zunächst haben sie schauten sich den film «Coustoubis, die menschen wein» und dann interessiert den verschiedenen phasen der weinbereitung mit den erklärungen, beleuchtete, Karine, der önologe. Die mitglieder des club wandern haben sie dann mitgenommen, die gruppe auf die brücke des Prat, um eine kleine wanderung zum dorf Coubisou. Nach einem besuch der kirche, kommentiert von einer bewohnerin des dorfes, alle versammelten sich in der aula zur verfügung gestellt von der gemeinde. Für diesen moment der geselligkeit, die sie geteilt haben, focaccia (hergestellt von Jackie), saft und wein, kosmetika). Diese begegnung in der partnerschaft war der erste.

Montbazens. Ein public «gutes kind» für die show des sozialen zentrums

hundert teilnehmer für diese show./Foto DDM.
Über hundert teilnehmer dieser show./Foto DDM.

Das Weihnachts-spektakel, organisiert durch das soziale zentrum der Hochebene von Montbazens, veranstaltungssaal, am donnerstag, brachte mehr als 70 kinder und dreißig erwachsene. Die truppe, Die Gehen wunder, wusste fesseln und unterhalten die kinder mit seinem thema «Der weihnachtsmann ist verschwunden». Die ankunft von Guignol hat natürlich auch angeordnet die dinge.

Für die kleinen, die entdeckung der verschiedenen praktiken im sport ist ein gutes mittel zur förderung der motorik, bei einem der größten legt man mehr wert auf den teamgeist und die einhaltung der regeln, das lernen des körpers.

schulen Alrance, Lestrade und Villefranche-de-Panat treffen sich regelmäßig zu treffen, sport zu treiben./Foto DDM
Die schulen Alrance, Lestrade und Villefranche-de-Panat treffen sich regelmäßig zu treffen, sport zu treiben./Foto DDM

Die schulen Alrance, Lestrade und Villefranche-de-Panat haben die angewohnheit, sich immer wieder in dem jahr, für gemeinsame projekte und insbesondere für sportveranstaltungen. Jedes quartal bringt die kinder entdecken sie eine neue sportart. Die kleinen und die großen trainieren in ihren jeweiligen schulen, bevor sie wieder in ihre kameraden der benachbarten schulen, auf einen halben tag. Für das erste quartal zwei aktivitäten wurden angeboten (ovalen ball und frisbee) und termin war gegeben, Villefranche-de-Panat. Für die kleinen, die entdeckung der verschiedenen praktiken im sport ist ein gutes mittel zur förderung der motorik, bei einem der größten legt man mehr wert auf den teamgeist und die einhaltung der regeln, das lernen des körpers. Achtung, nichts ist abgeschlossen, wenn die glocke schellt, da diese treffen werden auch die gelegenheit, die hand im spiel «die trophäe für den fußball in der pause», ein turnier, unverzichtbar, sieht messen sich jedes quartal die drei schulen… und die ist genauso erwartet, dass die berühmte «bärtigen» alles rot auf, welche in diesen tagen.

Animation und teilnahme an sechs gemeinden unseres kantons haben dazu geführt, eine gute sammlung für Spendenmarathon 2013 aufgezeichnet von Johannes Auriac, delegierter AFM für die dieser ideale ort, glücklich zu der feststellung, hochherzigkeit spontan zahlreiche geschäfte, unternehmen, verbände, kommunen und andere privatpersonen.

Jean Auriac, die delegierten des kantonalen kann zufrieden sein mit der ausgabe 2013 der Spendenmarathon./Foto DDM
Jean Auriac, die delegierten des kantonalen kann zufrieden sein mit der ausgabe 2013 der Spendenmarathon./Foto DDM

Animation und teilnahme an sechs gemeinden unseres kantons haben dazu geführt, eine gute sammlung für Spendenmarathon 2013 aufgezeichnet von Johannes Auriac, delegierter AFM für die dieser ideale ort, glücklich zu der feststellung, hochherzigkeit spontan zahlreiche geschäfte, unternehmen, verbände, kommunen und andere privatpersonen. Zusammengeschlossenen verbände mit den gemeinden Ols und Der Capelle-Balaguier für 2 752 €, die ein bemerkenswertes ergebnis in Saint-Igest von der vereinigung Entspannung und Erholung für 1 437 €, animationen in Villeneuve : obolus der autofahrer bei sitzungen, leuchtweitenregulierung, 768 €; anonymen spenden an die urne der saal des Solier, 550 €; verkauf von kuchen und anderen nippes, die 250 €. In Salvagnac-Cajarc, engagement der vereine, 400 €, und Saujac, 85 €. Unser kanton ist also für diese jährliche veranstaltung ist der Spendenmarathon, wohl wissend, dass bereits so gut wie entschieden und engagiert in der überlegung, für die ausgabe 2014 der unterstützung der medizinischen forschung, um besser zu bündeln, noch die bewohner und für alle gemeinden im kanton, in der hoffnung, dass er von weit über 6 254, – € in diesem jahr.

Möge das jahr 2014 werden wir wieder sehr schnell alle unsere landsleute.

Falsches mitleid
Falsche mitleid

Lächelnd, entspannt, glücklich… Der vater Georges Vandenbusch atmete glück, gestern auf der hochebene von David: auf France 2. Das leben bot ihm ein kleines wunder, wenn nicht Weihnachten, zumindest des Neuen Jahres : nach sieben wochen der haft, der französischen geisel zuletzt gefangen wurde freigegeben. Sieben wochen unter einer plane, hing an einem baum, diät absurd und minimal-geiseln : kein dialog, kein lesen, kein kontakt.

ein Mann des glaubens, der hoffnung und der liebe, der Vater Georges hat jedoch keine illusionen. In höflicher junge, er hat nicht geschmunzelt, wenn David: er erinnerte daran, die bedingungen für eine pressemitteilung von Boko Haram, wonach «der vater Georges wurde veröffentlicht von mitgefühl». Aber er antwortete : «Es gibt kein mitleid bei ihnen : sie arbeiten für sich selbst». Er versicherte auch, dass er nie gespielt hatte, die ärzte Schweitzer für die kämpfer der islamistischen.

Was man schätze hohl ist, dass dieser konnte seine freilassung hat nichts mit den werten menschlichkeit, dessen scheinen sich behaupten, die fanatiker von Boko Haram. Aber es gab dahinter, wie gewohnt, langen diskussionen von händlern teppich zwischen den gesandten der jeweils anderen. In diesem fall wird davon ausgegangen, dass der staat kamerun hat seine rolle gespielt. Wir schwören auf einen wie der anderen seite, es gab nicht ein lösegeld in bares geld : man weiß pertinnement, dass in dieser art von befreiung, es gibt immer eine gegenleistung, kann die erweiterung von einigen gefangenen, Kamerun und Niger. Continue reading „Möge das jahr 2014 werden wir wieder sehr schnell alle unsere landsleute.“

In der tat, samstag und sonntag werden für ein ministage, wo die originalität wird, insbesondere am sonntag.

Villefranche-de-Rouergue. Stadion : übernahme der übungen
Villefranche-de-Rouergue. Stadion : erholung training

Waffenstillstand von kurzer dauer für die fußballer des Stadions villefranchois haben wieder mit dem training seit montag vor einem wochenende besonders fleißig. In der tat, samstag und sonntag werden für ein ministage, wo die originalität wird, insbesondere am sonntag. Diese zwei tage werden ergänzt durch freundschaftsspiele samstag abend zu hause für das team I mit der rezeption von Druelle und eine verschiebung in Figeac für das team II.

Ein programm so dicht, dürfte löschen kann einige exzesse, die durch feiertage und eine bessere vorbereitung auf die rückrunde, die profiliert sich bereits am samstag, januar 11 die rezeption von Souillac, Laurière, für die mannschaft gegangen, die nicht haben das recht, fehler auf dieses spiel hier.

Grußkarten. Zu beginn des neuen jahres, das Stadion villefranchois ist, der gerne mit den besten wünschen für glück und gesundheit für alle seine treuen fans.

Rignac. Der frühling und der sommer waren geprägt von vielen veranstaltungen

Die spiele intervillages der feierlichkeiten rignacoises gefallen den kindern./Foto DDM, archiv.
Die spiele intervillages der feierlichkeiten rignacoises gefallen den kindern./Foto DDM, archiv.

Nach einem ersten artikel veröffentlicht in der ausgabe des «kicker» gestern berichtete über die wichtigsten ereignisse, die geprägt haben, unsere gemeinde in den ersten 4 monaten des jahres 2013, hier ist der rückblick auf die ereignisse prägten die aktivität des dorfes in den letzten vier monaten des mitte des jahres 2013. Das dorf wird zu einer website, die richtige wahl für sportliche aktivitäten : im mai, handball spielte der schnitt von Aveyron, die zusammen alle vereine, die in der abteilung und basketball die feier organisiert départementale des minibasket. Altersheim, feierte den start von Claude Corceiro, der direktor als genossen die bewohner und ihre familien und ersetzt durch Nelly Viguié. Im juni sind die wanderwege-cyclo Paris-Bayonne-und wettkampf-karate, die die vorteile der lokalen einrichtungen, während sie fand im raum André-Jarlan ein konzert der nationalen Schule für musik. Für das fest der musik, der verein APOSTEL organisierte ein konzert der musik-stile vereint barocke musik in f-dur, sonate in D-dur, vollgestopft, walzer und lieder unserer folklore der auvergne, daß für solo, duo und trio. Für die sportliche leistung, schulen, dem collège Georges-Rouquier, meister-akademie im orientierungslauf, platz 5. in der meisterschaft von Frankreich. darüber hinaus sind in ausgezeichnetem verhalten der jungen tänzerinnen Récré’Art im nationalen wettbewerb von Nantes. Continue reading „Rignac. Der frühling und der sommer waren geprägt von vielen veranstaltungen“

Villefranche-de-Rouergue. Eric Cantournet : «Bringen sie neuen wind in die stadt»

Eric Cantournet mit ihrer stellvertreterin, Odette Taïocchi./Foto DDM
Eric Cantournet mit ihrer stellvertreterin, Odette Taïocchi./Foto DDM

Die gelübde 2014 von Eric Cantournet, general counsel (RDG) Aveyron und anführer gewählt Trumpf Villefr@nche.

«2014 ein neues leben»

«In diesem jahr meine ersten gedanken gehen natürlich für alle diejenigen, die geschlagen werden, durch die unwägbarkeiten des lebens. Ich ihre adresse ein zeichen der solidarität.

Trotz eines allgemeinen nicht sehr günstig, wir haben die pflicht, klarheit und optimismus für die zukunft.

als general counsel des kantons Villefranche-de-Rouergue, werde ich es mit geduld, mein engagement nähe in den dienst aller und werde voll, meine rolle als unterstützung für projekte aus unserer region, zum beispiel im bereich der wirtschaftlichen entwicklung.

auf kommunaler ebene (und gemeinden), das neue jahr wird geprägt sein, in allen gemeinden, die von den kommunalwahlen ende märz. in Villefranche, die opposition, die gesammelt werden, um den ansatz Vorteil Villefr@t t, dass ich die ehre habe, zu fahren, wird den Villefranchois bringen neues leben in unserer stadt kreisstadt.

jede und jeder von euch, bewohner der 7 gemeinden des kantons Villefranche-de-Rouergue und des departement Aveyron, den ich mit meiner stellvertreterin Odette Taïocchi, meine herzlichsten wünsche, wünsche für gute gesundheit, glück geteilt, beruflichen erfolg und hoffnung in die werte der republik.

gesundes und glückliches jahr 2014 !»

Der gruppe Zuspieler : Benjamin Toniutti (cap., Ravenna/ITA, 24 jahre), Rafael Redwitz (Montpellier, 33 jahre alt).

Le Roux und Toniutti führen sie die Blauen in Polen ?./Foto AFP
Le Roux und Toniutti führen sie die Blauen in Polen ?./Foto AFP

Die volleyeurs deutsch kommen strecke heute (bis sonntag) in der hoffnung, hängt ein platz für die wm-2014 in Polen (3. – 21. september).

Die Blauen erreicht haben, die im september den einzug in das viertelfinale der Euro ist, werden versuchen zu bestätigen, deren aufschwung bei einem qualifikationsturnier ausgetragen in Paris. Abnehmen wertvolle sesam, sie müssen auszuschließen, die ihre straße, Weißrussland, Spanien und Belgien, die anderen drei teams der gruppe L, da nur die ersten jeder der fünf hühner europäischen, sowie der beste zweite wird die berechtigung zur teilnahme am nächsten world.

in Der gruppe

Zuspieler : Benjamin Toniutti (cap., Ravenna/ITA, 24 jahre), Rafael Redwitz (Montpellier, 33 jahre alt).

Libero : Jénia Grebennikov (Friedrichshafen/ALL, 23 jahre).

Zentrale : Gérald Hardy-Dessources (Türme, 30 jahre), Nicolas Le Goff (Montpellier, 21 jahre), Kevin Le Roux (Piacenza/ITA, 24 jahre).

Réceptionneurs-stürmer : Earvin Ngapeth (Kemerovo/RUS, 22 jahre), Julien Lyneel (Montpellier, 23 jahre), Kevin Tillie (Ravenna/ITA, 23 jahre), Samuele Tuia (Belchatow/POL, 27 jahre).

Spitze : Antonin … (Cuneo/ITA, 27 jahre), Mory Sidibé (Paris Volley, 26 jahre).

programm

Männer

heute : Deutschland-Weißrussland (17 uhr), Spanien-Belgien (20 stunden) ; morgen : Frankreich-Spanien (17 uhr), Belgien, Belarus (20 uhr) ; sonntag : Spanien-Weißrussland (15 stunden), Frankreich – Belgien (18 stunden).

Onet-le-Château. Schlittschuhlaufen : nutzen sie die letzten tage

Die freuden der gleitet./Foto DDM
Die freuden der gleitet./Foto DDM

Die synthetische eisbahn, installiert im herzen der festsaal, das seit dem 21. dezember letzten jahres und bis zum 4. januar wurde bekannt, sonnige tage. In der tat, die kleinen und großen drängten sich auf den plätzen zu frönen einige choreographien und grandiose wasserfälle in jedem genre. Mehr als 2 500 skater erwartet wurden auf 300 m2 grundstück gleitet sehr beliebt und begehrt. Der eingang der halle 1 € ermöglicht, gelder, die gespendet werden, die in der gesamtheit den sportverbänden, die versicherten der betreuung von kindern und familien während dieser 15-tage wettervorhersage. Es musste also ab auf die vereine tennis, judo, tischtennis, fechten, fitness, fußball. Weckruf, die kufen gestellt und die handschuhe, die erfordert werden, aus sicherheitsgründen bei einem sturz. Kinder unter 12 jahren müssen von einem erwachsenen begleitet werden, oder andernfalls, so eine elterliche erlaubnis. Eröffnung von 15 bis 18 uhr, bis samstag.

Seite 3 von 10712345...102030...Letzte »