Tour de France : eine afrikanische mannschaft zum ersten mal an den start

Die ausbildung MTN-Qhubeka bei eins-gegen-die-uhr-team. - Peter Dejong. - AP/SIPA
Die ausbildung MTN-Qhubeka bei eins-gegen-die-uhr-team. Peter Dejong. / AP/SIPA

Das südafrikanische team MTN-Qhubeka wird aufgefordert, bei der Tour de France-2015, kündigte am mittwoch die organisatoren des rennens. Es ist das erste mal, dass eine afrikanische mannschaft wird zu beginn der Großen Schleife.

Die anderen einladungen für die Tour zugewiesen wurden drei formationen der französischen zweiten liga, Bretagne-Getrocknet, Cofidis und Europcar sowie das deutsche team Bora. Insgesamt 198 fahrer, aufgeteilt in 22 teams 9, läuft Utrecht, in den niederlanden, dem 4. juli.

Die 22 mannschaften

AG2R La Mondiale: Péraud (FRA), Bardet (FRA)

Bretagne-Getrocknet: B. Feillu (FRA), Sepulveda (ARG)

Cofidis: Bouhanni (FRA), Navarro (ESP)

Europcar: Voeckler (FRA), Rolland (FRA)

FDJ.fr: Pinot (FRA), Démare (FRA)

BMC: Van Garderen (USA)

Cannondale: D. Martin (IRL), Talansky (USA)

Trek: Cancellara (SUI), F. Schleck (LUX)

Bora: Barta (CZE)

Giant: Degenkolb (GER), Kittel (GER), Barguil (FRA)

Etixx: Cavendish (GBR), Kwiatkowski (POL)

Lotto: Greipel (GER), Gallopin (FRA)

Katusha: Kristoff (NOR)

Tinkoff: Contador (ESP), Sagan (SVK)

MTN-Qhubeka: Boasson Hagen (NOR), Berhane (ERY)

Orica: Gerrans (AUS)

Movistar: Quintana (COL), Valverde (ESP)

Sky: Froome (GBR), Porte (AUS)

Lampre: Costa (POR)

Astana: Nibali (ITA)

Lotto NL: Gesink (NED)

IAM: Sy. Chavanel (FRA), Frank (SUI)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.